Tipps für Vegan-Einsteiger

Warum vegan?

  • aus Liebe zu den Tieren
  • aus Liebe zur Natur
  • für meine Gesundheit und mein Wohlbefinden

Können bei veganer Ernährung Mangelerscheinungen entstehen?

Natürlich! Es ist vollkommen egal,  ob vegane, vegetarische Speisen oder sogar mit toten Tieren auf dem Teller. Maßgebend ist eine vollwertige, gesunde und abwechslungsreiche Ernährung. Grundsätzlich leiden Veganer sogar deutlich seltener an ernährungsbedingten Mangelerscheinungen. Und warum? Ganz einfach, sie kennen sich besser aus. Sie setzen sich mit dem Thema auseinander. Und was die Küche betrifft?  Sie ist abwechslungsreich und richtig lecker.

 

Zugegeben, zu Beginn der Umstellung schaut man in seinen Kühlschrank und weiß nicht so recht, was man zum Essen herrichten soll. Aber das ist alles kein Problem, denn mittlerweile bieten die Biomärkte, ja sogar Supermärkte und Discounter Mengen an veganen Alternativprodukten an. Einfach mal kaufen und probieren. Du solltest aber wissen - industriell verarbeitete Fertigprodukte jeglicher Art sind nicht unbedingt gesund.

 

Die gesündere und nachhaltigere Variante ist, kaufe deine Lebensmittel frisch, regional, saisonal und in Bio-Qualität. Sei kreativ und entdecke die Vielfalt von Möglichkeiten an leckeren Gerichten. 

 

Kontrollieren kannst du deine Gesundheit mit regelmäßigen Bluttests.

 

Ein paar kleine Tipps vorab:

Nimm dir unsere Nährwerttabelle und das Lebensmittellexikon täglich zu Herzen. Nimm dir die Zeit und beschäftige dich intensiv mit den Inhaltsstoffen pflanzlicher Lebensmittel und lerne, diese geschickt zu kombinieren. Trinke zu jeder Mahlzeit ein Glas (frisch gepressten) Orangensaft oder Wasser mit Zitrone - Hauptsache ist, du führst Vitamin C zu, so kann z. B. Eisen besser verwertet werden. Da  B12 fast ausschließlich in tierischen Produkten zu finden ist, empfehlen wir dir, entsprechende Nahrungsergänzungsmittel zusätzlich einzunehmen. Und während der Wintermonate, wenn die Tage kürzer sind, solltest du zusätzlich Vitamin D supplementieren.

Setze auf Vollwertkost - meide raffinierte und isolierte Produkte, wie z. B. Weißmehlprodukte, weißer Zucker oder konventionelle Öle, bevorzuge stattdessen Vollkornprodukte, kaltgepresste Pflanzenöle, Nüsse und Vollrohrzucker oder noch besser Kokosblütenzucker.

Die vegane Ernährungspyramide

Tipps für Vegan-Einsteiger - vegane Ernährungspyramide - fair4world

Die besten Milch-Alternativen

Vegane Milchalternativen - fair4world

Weitere wichtige Infos zur gesunden Ernährung

B12 - Wie kann ich eine Unterversorgung vermeiden?

Um unseren Körper gesund zu erhalten, sind wir auf die regelmäßige Zufuhr von Vitamin B12 (Cobalamin) über unsere Nahrung angewiesen.

 

Im Gegensatz zu anderen Vitaminen findet sich B12 fast ausschließlich in tierischen Lebensmitteln. In pflanzlichen Nahrungsmitteln ist B12 einzig in der Süßwasser-Mikroalge Chlorella enthalten.


mehr lesen 0 Kommentare