· 

Solidarische Landwirtschaft - ein Konzept der Zukunft

Vergiftete Äcker, Massentierhaltung, Bienensterben, Klimawandel usw. - immer mehr Menschen haben es satt und fühlen sich in ihren Existenzgrundlagen bedroht. Ein neues Konzept verspricht Hoffnung und nennt sich "solidarische Landwirtschaft"!

 

Solidarische Landwirschaft - ein Konzept der Zukunft? - Korb mit frischen Gemüse gefüllt - fairani

Wie funktioniert solidarische Landwirtschaft?

Solidarische Landwirtschaft (Solawi) ist ein Zusammenschluss von privaten Haushalten mit dem Ziel, die ökologische Landwirtschaft zu fördern und für den Eigendedarf regionale und gesunde Lebensmittel selbst zu erzeugen.

Die Gemeinschaft bestimmt den jährlichen Anbauplan sowie die Arbeitsaufteilung - den Ernteertrag bestimmt Acker und Wetter. Die Risiken und Kosten tragen die Teilnehmer gemeinsam.

Den Menschen wird so ermöglicht, unabhängig von Marktzwängen, eine nachhaltige Landwirtschaft zu betreiben und durch ein soziales Miteinander zu erfahren,  wie ihre Einkaufsentscheidung und somit das tägliche Essen und deren Vielfalt durch eine selbst gestaltete Kulturlandschaft bestimmt wird.

Vorteile einer solidarischen Landwirtschaft

Alle Beteiligten profitieren von:

  • frischem bio-dynamischen Obst und Gemüse
  • regionalen, saisonalen und überwiegend samenfesten Sorten
  • handwerklich und ressourcenschonend hergestellten Lebensmitteln
  • tagesfrischer Ernte
  • vitamin- und nährstoffreichen Lebensmitteln

Haben wir dein Interesse geweckt? Unter nachstehendem Links findest du Listen von Porjekten in Deutschland und Österreich.

Das könnte dich auch interessieren

Kompost - Abfallrecycling statt Müllgebühren - fair4world
Kompost - Abfallrecycling statt Müllgebühren
Nitrat im Grundwasser - Düngerecht soll Grundwasser schützen? - fair4world
Nitrat im Grundwasser - Düngerecht soll Grundwasser schützen?
CO2-armes Essen - ein Beitrag zum Klimawandel? - fair4world
CO2-armes Essen - ein Beitrag zum Klimawandel?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0