Rührtofu a la Mexicana - Tierleid- und cholesterinfrei

Wer mag es nicht? Das leckere Frühstücksei - und bei dieser Variante kann man guten Gewissens sagen, dass es ohne Tierleid entstanden ist!

Nebenbei gesagt ist es cholesterinfrei und schmeckt einfach fantastisch!

 

Vorsicht piccante :-)

Rührtofu a la Mexicana - fairani

vegan

eiweißreich

glutenfrei möglich


Zutaten für 2 Personen

für die "Eier"-Masse:

- 200g Tofu natur (unsere Empfehlung - Tofu Natur der Marke "Taifun")

- 2 Esslöffel Olivenöl

- Kala Namak Salz

- Kurkumapulver

- Currypulver

- 1 getrocknete kleine Chilischote

- Oregano

- Steinsalz und Pfeffer

ansonsten:

- 1 kleine rote Zwiebel

- 1 rote Paprika

- 1/2 Avocadokern

- reichlich frische Petersilie

- 1 Schuss Mandeldrink

- Steinsalz und Pfeffer


Zubereitung

Den Tofu in einer Schüssel mit der Gabel zerdrücken oder radikal mit den Händen zerbröseln.

Die Chilischote über den Tofu reiben und dann die Masse mit den restlichen Zutaten vermengen; Diese Masse mehrere Minuten stehen lassen, damit die Gewürze in den Tofu einziehen, sodass dieser Geschmack annimmt.

 

Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden.

Die Paprika erst vierteln, das Innenere herausnehmen und danach in Scheiben schneiden.

Die Petersilie von den Stielen trennen und hacken.

Den halben Avocadokern in feine Spänen raspeln.

 

Zwiebel und Avocadokernspäne mit etwas Öl in der Pfanne braten, Paprika dazu geben und weitere 1-2 Minuten braten, danach salzen und pfeffern.

Die "Eier"-Masse dazu geben und umrühren.

Zum Schluss mit Mandeldrink ablöschen

 

Unser Tipp: Dazu passt hervorragend ein Karotten-Vollkornbrot!

 

Disfrutar de su comida - Guten Appetit!

UPDATE (2017): mittlerweile bereiten wir den Rührtofu ganz ohne Kala Namak Salz zu und stellten fest, dass es diesen "schwefeligen" Geschmack absolut nicht braucht! Probier' es ruhig auch mal ohne!

Warum das so gesund ist

- Tofu enthält viel Eiweiß und Eisen, ist cholesterinfrei und leicht verdaulich

- Kurkuma ist Träger des wertvollen Curcumin, das vielseitig zur Behandlung von Alzheimer bis Krebs angewendet wird

- rote Zwiebeln haben doppelt so viele Antioxidantien wie ihre weißen/gelben Exemplare, wirken gegen Krebs und (chronische) Entzündungen; daneben regt die rote Zwiebel die Produktion des körpereigenen Entgifters Glutathion an

- Paprika und Petersilie sind sehr gute Vitamin C-Lieferanten, zusätzlich wirkt Petersilie gegen Harnwegserkrankungen

- der Avocadokern ist u. a. wirksam gegen Entzündungen, Magen-Darm-Erkrankungen, Parasiten/Pilze und Herz-Kreislauf-Erkrankungen (mehr zum Avocadokern kannst du in der Rubrik "Gesund und Schön" zum Thema "Der Kern der Avocado - Gesundheit von Innen" lesen)

- Karotten enthalten Vitamin A, welches wichtig für Wachstum, Augen, Haut und die Krebsvorsorge ist

- Vollkornprodukte sind ballaststoffreich und somit gut für die Verdauung

 

Für mehr Tipps zu einer ausgewogenen Ernährung kannst du einen Blick auf unsere Nährwerttabelle oder Lebensmittel-Lexikon werfen!

 

Quellen bzgl. Inhaltsstoffe: siehe Lebensmittel-Lexikon

Das könnte dich auch interessieren!

Bruderhahn-Initiativen - Männliche Küken dürfen leben! - fairani
Bruderhahn-Initiativen
Fitness-Salat mit Tofustreifen - fairani
Fitness-Salat mit Tofustreifen
Avocado zum Frühstück - fairani
Avocado zum Frühstück

Kommentar schreiben

Kommentare: 0