· 

Raw Salad - Das grüne Vitaminpaket für einen gesunden Start in den Frühling

Gerade bei dem zur Zeit sehr wechselhaften Wetter ist es wichtig, dass man genügend Vitamine zu sich nimmt, um die Abwehrkräfte zu stärken und getrost ohne Grippe, Erkältung oder andere Infektionskrankheiten in den Frühling zu starten. Gesundes Essen ist ja auch so herrlich lecker!

Raw Salad - Gesund in den Frühling starten - fairani

vegan

Radikalfänger

Rohkost möglich


Zutaten für 2 Personen

Grundrezept

- 6 Blätter grüner Eichblattsalat

- 2 Hand voll Feldsalat

(oder wie wir so gerne sagen: Mausöhrchen-Salat)

- 4 Blätter Radicchio-Salat

- 2 Tomaten

- 6 Champignons

- 1 rote Paprika

- grüne Oliven

- 4 Radieschen

- gemischte Sprossen

- Kürbiskerne

Zum marinieren

- Balsamico

- Soja-Joghurt natur

- Kürbiskernöl

- Salz

(wir empfehlen Steinsalz, da es reich an natürlichem Jod ist)

- Pfeffer (gemischt)

Knoblauchbrot als ballaststoffreiche Beilage

- 4-6 Scheiben Vollkornbrot (z.B. Roggen, Dinkel)

- 1 Knoblauchzehe

- Salz

- Pflanzliche Margerine

- Thymian, Rosmarin


Zubereitung

Salate waschen und trockenschütteln, die Radicchio-Blätter in Streifen schneiden und über die anderen beiden Salatsorten streuen.

Paprika in Scheiben schneiden und jeweils 3-4 Scheiben auf die Salate legen, darauf jeweils 1 geviertelter Champignon.

Radieschen in dünne Scheiben schneiden oder reiben.

Tomaten vierteln und Oliven darüber geben.

Dressing aus Balsamico und Soja-Joghurt in einer kleinen Schale anrühren, nur über die Salate geben; alles mit Kürbiskernöl beträufeln.

Inzwischen vom Vollkornbrot 4-6 Scheiben abschneiden und toasten, Kürbiskerne mit etwas Salz in die Pfanne (ohne Öl) geben und wenige Minuten auf hoher Hitze rösten.

Die Brotscheiben beidseitig mit der (geschälten) Knoblauchzehe einreiben, dünn mit Margerine bestreichen, eine Prise Salz, getrockneten Thymian und Rosmarin darüber geben.

Zum Schluss die gerösteten Kürbiskerne und die gemischten Sprossen über den Salat und das Knoblauchbrot streuen

Und fertig :-)

Warum das so gesund ist

- Fast alle Zutaten, vor allem die Salate sind reich an Antioxidantien, die freie Radikale bekämpfen und dadurch vor Krankheiten schützen und die Alterung verlangsamen, Folsäure und Eisen

- der Radicchio enthält Bitterstoffe, die den Stoffwechsel anregen und den Cholesterinabbau fördern

- Tomaten enthalten Lycopin, den natürlichen Farbstoff, der für deren rote Farbe sorgt und bei Menschen das Risiko der Erkrankung an Krebs, Osteoporose und Kreislauferkrankungen senkt, ebenso wirken die ungesättigten Fettsäuren der grünen Oliven dagegen (ein weiteres Plus ist, dass man bei grünen Oliven keine Angst vor dem Farbstoff Eisen-II-Gluconat haben muss, da diese lediglich in Salzlake eingelegt werden)

- Champignons und Knoblauch wirken blutdruckregulierend

- rote Paprika ist eine der besten Lieferanten an Vitamin C

- Vollkornbrot und Sprossen sind reich an Ballaststoffen

- Kürbiskerne enthalten Phytosterole, die den Cholesterinspiegel senken, Linolsäure (vor allem konzentriert im Kürbiskernöl) wirkt gegen Bluthochdruck, Tryptophan ist ein natürlicher Stimmungsaufheller, sodass man gut gelaunt in den Tag starten kann

 

Unser Tipp: wir empfehlen, dazu ein Glas Orangensaft zu trinken, da das Vitamin C darin die Aufnahme von Eisen fördert.

 

Für mehr Tipps zu einer ausgewogenen Ernährung kannst du einen Blick auf unsere Nährwerttabelle und Lebensmittel-Lexikon werfen!

Quellen bzgl. Inhaltsstoffe: siehe Lebensmittel-Lexikon

Das könnte dir auch schmecken!

Romanesco mit Wildreis
Romanesco mit Wildreis
Rote Bete Salat mit Weintrauben
Rote Bete Salat mit Weintrauben
Kartoffelsalat - 3 mal anders!
Kartoffelsalat - 3 mal anders!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0