· 

NoBake Avocado-Kuchen - Rohkost

Wer hätte gedacht, dass es möglich ist, aus Avocados einen so fantastischen Kuchen zu zaubern? Ein erfrischender Sommerkuchen!

Und du musst dafür nicht einmal den Backofen einschalten!

Ein weiteres Plus: der Kuchen ist 100% ohne zugesetzen Zucker!

Avocadocreme-Kuchen ohne Backen - NoBake - fair4world - fairani

Rohkost

zuckerfrei

Radikalfänger

glutenfrei


Zutaten

für den Boden:

  • 100g Pekannüsse (alternativ Para- oder Walnüsse)
  • 150g Datteln (getrocknet)
  • 25g Kokos geraspelt
  • 30g Kakaopulver (pur)
  • 35g Kokosfett

für die Creme:

  • Fruchtfleisch von ca. 5-6 Avocados
  • Saft von 4 mittelgroßen Zitronen
  • 90g Kokosfett
  • 125ml Agavendicksaft

ansonsten:

  • 1 Hand voll Kokosflocken

Zubereitung

Die Zutaten für den Boden (das Kokosfett vorher im Wasserbad schmelzen) in einem leistungsstarken Mixer oder mit einem Pürierstab pürieren und mit einem Löffel in eine mit Backpapier ausgelegte Backform (Durchmesser: 26-28 cm) drücken.

Die Avocados längs aufschneiden und mit einem Löffel aushöhlen, Zitronen auspressen, Kokosfett im Wasserbad schmelzen und mit den restlichen Zutaten für die Creme mit einem Pürierstab vermischen, sodass eine cremige Masse entsteht.

Die Creme gleichmäßig auf den Boden in der Backform verteilen, Kokosflocken darüber streuen und für 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.

 

FERTIG


Warum das so gesund ist:

- Pekannüsse wirken extrem antioxidativ und cholesterinspiegelsenkend, sind gut für die Herzgesundheit und unterstützen die Muskel- und Nervenfunktion; zudem enthalten sie Ballaststoffe, Kalium, Magnesium, Vitamin E, Selen und viele mehrfach ungesättigte Fettsäuren

- getrocknete Datteln sind reich an wertvollen Vitaminen, Mineralien und Ballaststoffen und sind gute Energielieferanten; trotz des hohen Zuckergehalts machen Datteln nicht dick, da sie nur einen geringen Kalorienanteil besitzen; zudem wirken sie beruhigend und stimmungshebend; du solltest außerdem darauf achten, dass bei der Trocknung kein Schwefel eingesetzt wird

- die Avocado enthält einige essentielle Aminsosäuren (die der Körper nicht selbst produzieren kann), ungesättigte Fettsäuren (welche sich positiv auf den Blutfettspiegel auswirken), Vitamin A, C, D, K, E, B und spezielle Kohlenhydratkombinationen, die die Hirnzellen und Nerven mit Energie versorgen; der Kern der Avocado ist u. a. wirksam gegen Entzündungen, Magen-Darm-Erkrankungen, Parasiten/Pilze und Herz-Kreislauf-Erkrankungen (mehr zum Avocadokern kannst du in der Rubrik "Gesund und Schön" zum Thema "Der Kern der Avocado - Gesundheit von Innen" lesen)

- die Kokosnuss ist sehr selenhaltig, zudem enthält sie zahlreiche Mineralstoffe wie Kalium, Magnesium, Kalzium und Vitamin C; das Kokosnussöl findet erfolgreich in der Kosmetik Anwendung

- Zitonen sind reich an Vitamin C und Antioxidantien, besitzen eine antibakterielle Wirkung, entgiften den Körper, stärken das Immunsystem, die darin enthaltenen Enzyme unterstützen die Verdauung, die Schale enthält wertvolle ätherische Öle

 

Für mehr Tipps zu einer ausgewogenen Ernährung kannst du einen Blick auf unsere Nährwerttabelle oder unser Lebensmittel-Lexikon werfen!

 

Quellen bzgl. der Inhaltsstoffe: siehe Lebensmittel-Lexikon

Das könnte dich auch interessieren

Superfood Avocado - fair4world - fairani
Superfood Avocado
Pasta mit Avocadocreme - fair4world - fairani
Pasta mit Avocadocreme
NoBake-Brownies mit Kokos - fair4world - fairani
NoBake-Brownies mit Kokos

Kommentar schreiben

Kommentare: 0