· 

Gelbe Orient-Linsen mit rotem Mangold und Kombu-Algen

Dieses etwas andere Linsen-Gericht schmeckt nicht nur spitzenmäßig, sondern ist auch ein echtes Allroundpaket;

Egal ob für den Sport, Schönheit oder sonstige Gesundheit!

  • ein echter Eisen- und Eiweißknaller zur Blut- und Muskelbildung
  • Antioxidantienpower zur Krankheits-bekämpfung
  • Nervenstärkung durch B-Vitamine
  • Haut- und Haarschönheit dank Zink
  • Ballaststoffe zur Verdauungsregulierung
  • natürliches Jod zur Optimierung der Schilddrüsenfunktion

Da kann doch nichts mehr schief gehen!

Gelbe Orient-Linsen mit rotem Mangold und Kombu-Algen - fair4world - fairani

Power für die Muskeln

Radikalfänger

für schöne Haut und Haare

reguliert die Verdauung


Zutaten für 2 Portionen:

  • 250g gelbe Orient-Linsen
  • 4 Blätter roter Mangold
  • 2 Blätter China-Kohl
  • 2 große Kräuterseitlinge
  • ca. 5g getrocknete Kombu-Algen
  • 2-3 Zehen Knoblauch
  • jeweils ein daumenbreites Stück frischer Ingwer und Kurkuma
  • 1 Hand voll frischer Thymian
  • 1 kleine Dose Kokosmilch
  • Steinsalz, Pfeffer, Kurkumapulver
  • Kokosöl

Die Algen 20 Minuten in kaltem Wasser einweichen.

Währenddessen Knoblauch, Kurkuma und Ingwer klein hacken; bei den Mangold- und Chinakohl-Blättern ca. 2 cm vom Stiel entfernen und den Rest in Streifen schneiden; die Kräuterseitlinge längs halbieren und in dünne Scheiben schneiden.

Wenn die Algen eingeweicht sind, kannst du Wasser für die Linsen aufstellen (in etwa die doppelte bis dreifache Menge Wasser wie Linsen), die Linsen direkt hineingeben und nach Packungsbeilage kochen; die Algen in frischem Wasser 20 Minuten köcheln.

Knoblauch, Ingwer und Kurkuma in einer Pfanne mit Kokosöl kurz anbraten, danach die Kräuterseitlinge hinzufügen und nach und nach den roten Mangold und Chinakohl in die Pfanne - bei stetigem Rühren. Wenn das Gemüse gar ist, kannst du die Soße in der gleichen Pfanne mit Kokosmilch, Kurkumapulver, Steinsalz und Pfeffer zubereiten. Zum Schluss die Thymian -Blätter unterheben.

 

Unsere Empfehlung für's Anrichten:

Die Linsen in eine große Schüssel geben, Mangold-Kokos-Soße darüber und die Algen als Topping.

 

Guten Appetit!


Warum das so gesund ist:

- gelbe Linsen sind die Hülsenfrüchte mit dem höchsten Eiweißgehalt (der auch über dem von rotem Fleisch liegt), zudem enthalten sie viel Eisen und Zink, Vitamin B und weitere Spurenelemente

- Mangold weist einen hohen Gehalt an Kalium, Calcium, Magnesium, Eisen, B-Vitamine, Vitamin C und Antioxdantien (die wilden Radikalfänger) auf; die Pflanzenfärbstoffe wirken als Schutz für unsere Zellen und Schleimhäute; zudem trägt Mangold gut zur Entgiftung des Darms bei

- China-Kohl zeugt von einem hohen Gehalt an Vitaminen, Mineralien und Aminsosäuren; enthält verschiedene Substanzen wie Brassinin, Senföl und Vitamin C, welche eine krebshemmende und immunsystemstärkende Wirkung zeigen; zudem ist China-Kohl leicht verdaulich

- Kräuterseitlinge zeigen neben dem fantastischen Geschmackeinen hohen Eiweiß- und Mineralstoffgehalt, Ballaststoffe und B-Vitamine; daneben sind sie kalorienarm und stärken das Immunsystem

- Kombu-Algen sind sehr gute natürliche Jod-Lieferanten

- Kokos ist sehr selenhaltig, zudem enthält sie zahlreiche Mineralstoffe wie Kalium, Magnesium, Kalzium und Vitamin C; das Kokosnussöl findet erfolgreich in der Kosmetik Anwendung

- Thymian ist als Heilpflanze bekannt und hat eine besonders heilsame Wirkung auf die Atmungsorgane

 

Für mehr Informationen zu einer ausgewogenen Ernährung kannst du einen Blick auf unsere Nährwerttabelle oder unser Lebensmittell-Lexikon werfen!

Quellen: siehe Lebensmittel-Lexikon

Das könnte dich auch interessieren!

Bärlauch-Buchweizen-Risotto
Bärlauch-Buchweizen-Risotto
Paprika-Schiff'chen gefüllt mit Hirse
Paprika-Schiff'chen gefüllt mit Hirse
Zucchini-Pasta mit Kürbiskern-Pesto
Zucchini-Pasta mit Kürbiskern-Pesto

Kommentar schreiben

Kommentare: 0