Gülle - Gefahr für unser Trinkwasser und für unsere Gesundheit?

Gülle ist ein Mehrnährstoffdünger und liefert bei geringer Dosierung den Pflanzen wertvolle Nährstoffe. Ein Teil des Stickstoffs ist für die Pflanzen direkt verwertbar, daher sollte die Gülleausbringung hauptsächlich während des Pflanzenwachstums erfolgen, in der Regel im Frühling. Somit kann eine Verlagerung des Stickstoffs in tiefere Bodenschichten größtenteils vermieden werden. Der Landwirt muss also bei der Gülleausbringung gewisse gesetzliche Regeln einhalten, damit die Nährstoffe nicht ins Oberflächen- und Grundwasser gelangen.

  • Der Boden darf nicht wassergesättigt sein.
  • Der Boden darf nicht überschwemmt sein.
  • Der Boden darf nicht gefroren sein.
  • Zu Gewässern muss ein Mindestabstand eingehalten werden.
  • Die Sperrfrist ist einzuhalten.

Den Nährstoffbedarf und die Nähstoffaufnahme kann der Landwirt anhand einer Bodenprobe im Labor feststellen lassen oder er richtet sich nach den vom Amt herausgegebenen N min-Richtwerten

Doch werden diese Regeln eingehalten? 

 

Durch den biogenen Abbau von Stickstoffverbindungen ist unser Trinkwasser zunehmend mit Nitrat belastet. Laut Trinkwasserverordnung gilt für Nitrat einen Obergrenzwert von 50 Milligramm pro Liter Wasser. Dieser Grenzwert wird hauptsächlich in landwirtschaftlich intensiv genutzten Gebieten  überschritten.

Nitrat - Auswirkungen auf unsere Gesundheit

 

Nitrat (NO3) ist eine Verbindung, die aus den Elementen Stickstoff (N) und Sauerstoff (0) besteht.  Nitrat kommt im Boden natürlicherweise vor, denn die Pflanzen benötigen den Stickstoff des Nitrates zum Aufbau von Eiweiß.  Der Mensch nimmt Nitrat vorwiegend über pflanzliche Lebensmittel und das Trinkwasser auf.  Nitrat selber wirkt sich nicht negativ auf unsere Gesundheit aus, kann aber durch gewisse Bakterien in das gesundheitsschädigende Nitrit (NO2) umgewandelt werden und zwar im Boden, im Lebensmittel oder im Körper selbst. Nitrit ist giftig und kann mit Aminen (Stickstoffverbindungen) im Magen krebserregende Nitrosamine bilden.

more articles

Nitrat im Grundwasser - fair4world
Nitrat im Grundwasser - strengeres Düngegesetz soll vorbeugen
Mit dem Surfbrett durch Müllberge - fair4world
Mit dem Surfbrett durch Müllberge
Welthunger & Tierleid stoppen durch verantwortungsvollen Konsum
Welthunger, Tierleid & Völkerwanderungen stoppen