· 

Heuschnupfen natürlich bekämpfen

Endlich Frühling - Blumen, Bäume und Wiesen sprießen - ganz in gelb blüht es nahezu fast überall. Jetzt heißt es, raus in die Natur - wären da nicht die leidigen Pollen, die vielen unter uns das Leben erschweren. Tränende Augen und triefende Nase, das Abwehrsystem spielt verrückt. Durch richtige Ernährung kannst du dem entgegenwirken.

Heuschnupfen natürlich bekämpfen - fairani

Die allergische Rhinitis, bekannt als Heuschnupfen, wirkt sich nicht selten negativ auf unsere Leistungsfähigkeit bei Sport, Schule und Beruf aus. Geht man zum Arzt, werden oftmals Medikamente verordnet, u. a. auch Kortison. Doch es scheint auch anders zu gehen, Kräuterhexen und Experten empfehlen auf natürliche Weise die Allergiesymtome zu lindern.

Brennnessel gegen Heuschnupfen

Maria Treben empfiehlt z. B.  Brennnesseltee (frisch geerntet oder getrocknet), drei bis vier Tassen am Tag mit je drei Teelöffel Schwedenbitter, die man mit dem Tee verdünnt, sollen die Allergie in kürzester Zeit zum Verschwinden bringen. 

Brennnessel kann man auch als Gemüse anrichten - ähnlich wie Spinat.

Thymian gegen Heuschnupfen

Thymian gilt als äußerst effektiver Schleimlöser - um eine Linderung zu erzielen, sollte man täglich zwei Tassen Tee aus frischem Thymian zu sich nehmen.

Ingwer gegen Heuschnupfen

Täglich frischer Ingwertee wirkt ebenfalls schleimlösend und stärkt zusätzlich das Immunsystem.

Grüner Tee gegen Heuschnupfen

Grüntee soll die Produktion von Histamin hemmen und einem Heuschnupfen somit vorbeugen.

Petersilie gegen Heuschnupfen

Auch Petersilie kann die Produktion von allergieauslösenden Histaminen beeinflussen und somit eine vorbeugende Wirkung erzielen. Petersilie zu Salaten, schmeckt auch hervorragend in grünen Smoothies.

Vitamin C gegen Heuschnupfen

Regelmäßig frische Zitrusfrüchte oder frisch gepresste Säfte sind u. a. gute Vitamin C Lieferanten und stärken das Immunsystem.

Spirulina gegen Heuschnupfen

Diese Alge enthält u. a. das Spurenelement Zink sowie die Aminosäure Histidin. Wissenschaftler stellten fest, dass diese Kombination dem Heuschnupfen entgegenwirken kann.

Zusätzlich kannst du dir vor der Nachtruhe eine Nasenspülung mit Berg- oder Meersalz gönnen (1g auf 100ml Wasser) - ist allerdings nicht unbedingt angenehm. Homöopatische Augen- und Nasentropfen können ebenfalls helfen -  diesbezüglich kannst du Informationen in der Apotheke deines Vertrauens einholen.

Und wenn das alles nicht hilft, pack deinen Koffer und reise ans Meer und schnauf' mal wieder so richtig  durch :-).

Meerluft gegen Heuschnupfen - fairani

Das könnte dich auch interessieren

Energiekick am Morgen - Zitronenwasser
Warmes Zitronenwasser - Energiekick am Morgen
Immunpower - Orangensmoothie
Orangen Smoothie - Immunpower
Ingwer - die Heilwurzel - fair4world
Ingwer - die Wurzel mit Heilfähigkeiten

Kommentar schreiben

Kommentare: 0