· 

Glyphosat-Entscheidung der EU - Was kommt auf uns zu?

27.11.2017

UPDATE: GLYPHOSAT WURDE FÜR WEITERE 5 JAHRE ZUGELASSEN!

Nun hat Deutschland doch noch für "Ja" gestimmt, es kam eine Mehrheit von 18 Mitgliedstaaten zusammen.

Nun dürfen wir uns über weitere 5 Jahre Gift auf unseren Äckern freuen!

09.11.2017

Die Debatte über die Verlängerung der Zulassung des umstrittenen Unkraut-vernichtungsmittels Glyphosat scheint kein Ende zu haben....

Nun wurde die heutige Abstimmung über das Glyphosat-Verbot des EU-Rats erneut vertagt.

Was kommt auf uns zu?


Was ist Glyphosat? - Warum ist es so umstritten?

Glyphosat ist ein Unkrautvernichtungsmittel der Firma Bayer/Monsanto und wird seit Jahren zahlreich in der konventionellen Agrar- und Landwirtschaft eingesetzt.

Laut Studien stehe es im Verdacht, bei Menschen Krebs, Missbildungen und andere Krankheiten zu erregen. Zudem sei der Einsatz von Pestiziden, Herbiziden und Insektiziden eine große Ursache für das Insektensterben und den Rückgang der Artenvielfalt, welche ein immer höheres Ausmaß annehmen.

Deswegen fordern Aktivisten und Umweltschützer ein Verbot. Für die Wirtschaft und Bayer/Monsanto hätte das natürlich negative Folgen.

Wird es ein Glyphosat-Verbot geben?

Glyphosat ist in der EU nur noch bis Ende 2017 zugelassen.

Derzeit finden umfangreiche Beratungen in ganz Europa statt. Leider kam es bis heute nicht zu der geplanten Abstimmung im EU-Rat bzgl. einer etwaigen Verlängerung der Zulassung oder eines Verbotes von Glyphosat, da sich keine klare Mehrheit von 65% bilden kann. Gegner von Glyphosat sind zum Beispiel Österreich, Frankreich oder Italien - Befürworter sind u.a. Großbritanien und die Niederlande. Gründe für ein Scheitern einer Mehrheitsbildung sind die Enthaltungen der Stimmen, so auch der von Deutschland. Man könne sich hierzulande keine klare Stellung einnehmen, da innerhalb der Politik Konflikte zum Thema Glyphosat stattfinden. Umweltministerin Barbara Hendricks von der SPD sei strikt gegen den Einsatz von Glyphosat, unser Landwirtschaftsminister Christian Schmidt von der CDU/CSU denke eher ökonomisch und wolle die Zulassung auf jeden Fall verlängern.

Kommt es nun zu keiner Mehrheit im EU-Rat, wird die EU-Kommission die Entscheidung übernehmen müssen. Diese plant ein Verlängerung der Zulassung von Glyphosat um weitere 5 Jahre.

Was kannst du tun?

Kaufe bewusst und ausschließlich Bio-Lebensmittel! In der ökologischen Landwirtschaft ist der Einsatz von Pfanlzenschutzmitteln verboten.

Der Konsument steuert den Markt - also überzeuge auch deine Familienmitglieder und Freunde.

Quellen: https://albert-schweitzer-stiftung.de/aktuell/glyphosat-auswirkungen; http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/glyphosat-eu-vertagt-erneut-entscheidung-jetzt-vermittlung-a-1177205.html; https://www.bund.net/umweltgifte/glyphosat/; "Glyphosat und Krebs: Systematischer Regelbruch durch die Behörden" - herausgegeben im Julli 2017 von Global 2000; http://www.bfr.bund.de/de/a-z_index/glyphosat-126638.html; https://www.tagesschau.de/wirtschaft/glyphosat-211.html

Das könnte dich auch interessieren

Glyphosat - Was du ändern kannst!
Glyphosat - Was du ändern kannst!
Welthunger stoppen durch bewussten Konsum
Welthunger stoppen durch bewussten Konsum
Informationen und Überblick zu Biosiegeln
Informationen und Überblick zu Biosiegeln

Kommentar schreiben

Kommentare: 0