· 

Bruderhahn-Initiativen - Männliche Küken dürfen leben!

Ostern steht vor der Tür und das jährliche Eierfärben beginnt. Ein Spaß für Groß und Klein.

Aber ist dir und deinen Kindern überhaupt bewusst, woher die Eier stammen und welche Konsequenzen der Verzehr von Eiern hat? 

Bruderhahn-Initiativen - Männliche Küken dürfen leben - fairani

Zahlen und Fakten

Im Jahr 2016 hat durchschnittlich jeder Deutsche 235 Eier konsumiert - das ergibt einen Jahreskonsum von 19,2 Milliarden!

45 Millionen überzüchtete deutsche Turbohennen haben davon etwa 14,2 Milliarden produziert (der Rest stammt aus Auslandsimporten), pro Henne 290 Eier jährlich.

 

Ein wild lebendes Huhn legt ca. 36 Eier im Jahr.

 

Und was passiert mit den männlichen Küken? Aus Profitgründen werden diese direkt nach dem Schlüpfen getötet, geschreddert, vergast! Auch bei Bio-Eiern!

Du als Verbraucher kannst das ändern

Würdest du ein Küken lebendig in den Schredder werfen? Natürlich nicht!

Aber durch deinen Konsum unterstützt du diese grausame Praxis.

Wie kannst du das ändern?

  • am besten verzichtest du auf Eier und schenkst den Hennen und Hähnen ein würdevolles Leben in Freiheit!
  • wenn dir der Verzicht schwer fällt, dann achte auf die Herkunft der Eier!

Bruderhahn-Initiativen retten männlichen Küken das Leben

Alnatura, Bioland und Demeter haben Bruderhahn-/Bruderküken-Initiativen gegründet, die den Bauern eine Aufzucht von männlichen Küken ohne wirtschaftliche Nachteile ermöglichen!

 

Somit müssen sie nicht getötet werden.

 

Dafür zahlst du als Verbraucher ein paar Cent mehr pro Ei und rettest damit für jedes Ei ein männliches Küken.

Aber woher bekommst du diese Bruderhahn-Eier?

  • in Alnatura-Shops in ganz Deutschland.
  • von Händlern, die bei der Bruderhahn-Initiative von Bioland und Demeter beteiligt sind.
  • oder direkt vom Bauern, die Demeter-geprüft sind.

Also nutze deine Macht als Konsument und sorge mit uns für einen Wandel der Gesellschaft!

Quellen: bruderhahn.de, alnatura.de, helpster.de, Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

Das könnte dich auch interessieren!

Ostern - Billiger Massenkonsum auf Kosten der Tiere - fairani
Ostern - Billiger Massenkonsum auf Kosten der Tiere
Vegane Ostern - tierleidfreies Ostermenü
Vegane Ostern - tierleidfreies Ostermenü
Rührtofu a la Mexicana - Vegane Alternative zum Rührei - fairani
Rührtofu a la Mexicana - Vegane Alternative zum Rührei


Kommentar schreiben

Kommentare: 0