Molkerei Bauer goes Vegan - Wir testen die veganen Joghurts

"Bauer goes vegan" - so lautet der Slogan der Pressemitteilung der Molkerei Bauer. Damit hat die Privatmolkerei seine neuen veganen Joghurts auf Lupinen- und Kokos-Basis vorgestellt. So sollen auch Veganer und Menschen mit Laktoseintoleranz in den Genuss der Bauer-Produkte kommen.

Nach unserem Test weißt du mehr!



Besonderheiten

✓ laktose- und sojafrei

✓ rein pflanzlicher Genuss

✓ zertifiziert mit dem V-Label

✓ hergestellt in Deutschland (Oberbayern)

✓ enthält hochwertiges Eiweiß der Süßlupine

 

✖ keine Bioqualität

✖ Herkunft der Rohstoffe laut Webseite sehr dürftig bis garnicht erläutert

Nährwertinfos pro 100g
 Brennwert 449kJ/107kcal

Fett

davon gesättigt

3,1g

2,3g

Kohlenhydrate

davon Zucker

16,9g

12,3g

Ballaststoffe

2,5g

Eiweiß

1,7g

Salz

0,01g


Geschmack und Konsistenz

Der vegane Joghurt von Bauer basiert auf Lupinen und Kokos und ist in 2 Sorten erhältlich: Beerenmüsli und Mango-Maracuja.

Der Joghurt ist sehr cremig und schmeckt angenehm fruchtig, nicht zu süß.

Der Geschmack stammt aber nicht lediglich von den Früchten, der Fruchtanteil ist eher gering gehalten. Zugesetzt wurde "natürliches Aroma", welches nicht zwangsläufig von den auf der Packung abgebildeten Früchten stammen muss.

Herkunft der Rohstoffe

Auf der Webseite von Bauer wird lediglich versteckt unter bei den FAQ's zum veganen Joghurt notdürftig die Frage der Herkunft der Rohstoffe beantwortet - die Süßlupinen stammen von einem Lieferanten aus Frankreich, der Freiheit von Gentechnik und nachhaltige Landwirtschaft verspreche; die Kokosnüsse stammen von einem deutschen Lieferanten, der lediglich die Gentechnikfreiheit garantiere. Weiteres erfährt man nicht, die Herkunft der übrigen Zutaten bleibt unbekannt.


Zum Unternehmen Bauer

Als bayerischer Familienbetrieb setzt Bauer auf Tradition. Das Hauptgeschäft besteht in der Herstellung von Milchprodukten. Die Milch soll ausschließlich von oberbayerischen Kühen stammen, Gentechnikfreiheit wird garantiert. Seit Mai 2017 ist Bauer auch in das vegane Geschäft eingestiegen. Dass Bauer damit etwas für den Tierschutz oder gegen Tierleid tun möchte, nehmen wir nicht an. Schließlich will jeder up to date bleiben, sodass auch z. B. Wurstwarenhersteller auf vegane Produkte setzen. Den Stammkunden von Bauer wird übrigens auf der Webseite versichert, dass Milchprodukte das Kerngeschäft von Bauern bleiben wird.

Die Bauer-Gruppe besteht derzeit aus 8 Unternehmen.

Unsere Bewertung für vegane Joghurts von Bauer

★★☆☆☆ (2 von 5 Sternen)


Das könnte dich auch interessieren!

Vegane Joghurt-Alternativen
Vegane Joghurt-Alternativen
Gesunde Milch-Alternativen
Gesunde Milch-Alternativen
Milch - brutales Geschäft
Milch - brutales Geschäft

Kommentar schreiben

Kommentare: 0