· 

Wilde Pilz-Nuss-Suppe

Wenn das Leben dir Pilze schenkt, dann mach eine leckere Suppe draus!

 

Pilze kann man fast das ganze Jahr über sammeln, am meisten Erfolg wird man in den Monaten Juni bis Oktober haben. Nur sollte man darauf achten, dass sie auch essbar sind.

Nimm also entweder einen Pilzratgeber auf deine Wanderung mit oder überprüfe es zuhause -  dann ran an den Kochlöffel!


Zutaten für 2 Personen:

- 1 große (oder 2 kleine) rote Zwiebel(n)

- ca. 400g würzige Pilze (zum Beispiel Steinpilz, Gartenchampignon, Wiesenchampignon)

- 2 Hände voll Walnüsse

- 1 Hand voll Sesam

- Steinsalz, Pfeffer, Kurkuma

- Oregano

- ca. 500 ml Wasser

- 1 Hand voll Spinat

Zwiebel klein schneiden und in einem Topf mit Pflanzenöl (z. B. Kokos, Sesam, Raps) auf relativ hoher Stufe erhitzen. Wenn sie glasig geworden sind, dann die grob geschnittenen Pilze hinzufügen (ein paar davon zur Seite legen). Jetzt die Walnüsse und Sesam in den Topf geben, würzen mit Steinsalz, Pfeffer, Kurkuma und Oregano. Danach das Wasser hineingießen und etwa 5-10 Minuten köcheln lassen. Schließlich pürieren und die restlichen klein geschnittenen Pilze und Spinat darauf verteilen. Mit Vollkornbrot servieren - genießen!



Warum das so gesund ist:

- Pilze sind reich an essentiellen Aminosäuren, dem Baustein der Eiweiße und enthalten daneben kaum Fett; zusätzlich liefern sie Kalium, Magnesium, Mangan, Zink, Selen und B-Vitamine; bewährt haben sich diese in der chinesischen Medizin

- rote Zwiebeln haben doppelt so viele Antioxidantien wie ihre weißen/gelben Exemplare, wirken gegen Krebs und (chronische) Entzündungen; daneben regt die rote Zwiebel die Produktion des körpereigenen Entgifters Glutathion an

- Walnüsse bieten einen hohen Gehalt von einfach und mehrfach gesättigten Fettsäuren, daneben Vitamin E, B-Vitamine und Kalium; durch den regelmäßigen Verzehr kannst du Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen und den Blutfettwert positiv beeinflussen; außerdem ist das Kalium gut für die Nerven und Muskeln

- Sesam weist einen hohen Gehalt an Calcium und Magnesium auf, welches die Knochen und das Herz stärkt - durch das ausgewogene Verhältnis zwischen Magnesium und Calcium lassen sich die beiden Stoffe sehr gut vom Körper aufnehmen, das macht Sesam zu einem der besten Calcium-Lieferanten; die Kombination aus Eisen, Selen und Zink stärkt das Immunsystem; zusammen mit Vitamin-C-haltigen Lebensmitteln wird eine antioxidative Wirkung freigesetzt

- Spinat weist einen relativ hohen Eisengehalt auf, ist kalorienarm und enthält daneben Kalium, Magnesium, Vitamin C, B-Vitamine und Beta-Carotin; durch diese Nährstoffkombination wirkt sich der Verzehr von Spinat u. a. positiv aus auf die Augen, Muskeln-/Nervenfunktion, Blutdruck, Krebserkrankungen, Gedächtnis - um das Eisen besser aufzunehmen, solltest du dabei ein Glas Orangensaft trinken

- Vollkornprodukte sind (im Gegensatz zu Weißmehlprodukten) reich an Ballaststoffen, die die Verdauung regulieren

 

Für mehr Informationen zu einer ausgewogenen Ernährung kannst du einen Blick auf unsere Nährwerttabelle oder unser Lebensmittell-Lexikon werfen!

Quellen: siehe Lebensmittel-Lexikon

Kommentar schreiben

Kommentare: 0